Neues Design

von Jens Guballa

Angefangen hat es damit, dass auf einigen Monitoren der Kontrast zwischen Menüschrift und Hintergrund doch etwas mager war. Also habe ich generell erst einmal recherchiert, was denn so die Meinung von anderen Webdesignern zu Menüs im allgemeinen ist. Ich bin auf mehrere sehr einleuchtende Argumente gestoßen.

Warum Hover-Menüs benutzerunfreundlich sind, wird sehr gut auf der Seite "why-hover-menus-do-users-more-harm-than-good" erklärt. Also muss ein Klick-Menü her, was den Einsatz von JavaScript nach sich zieht.

Mit Hilfe von Google habe ich weitere Kriterien aufgestellt, die das neue Menü erfüllen soll:

  • Öffnen der Untermenüs durch Mausklick
  • Zwei Varianten, eine "Desktop"-Variante und eine "Mobilgerät"-Variante des Menüs. Beide Varianten sollen auf derselben Implementierung basieren. Damit kommen Slide-Menüs nicht in Frage.
  • Responsive Design, d.h. dynamisches Umschalten zwischen der Desktop- und der Mobilgerät-Variante, abhängig von der Breite des Browserfensters
  • Platzierung des Menüs am Beginn der Seite, aber kein "Sticky Menü", auch wenn es hierzu andere Meinungen gibt
  • Navigation auch bei abgeschalteten JavaScript möglich
  • Schlichtheit. Keine übertrieben Animationen oder sonstigen Gimmicks, wie z.B. bei diesem Circular Menu.
  • Unterstützung älterer Browser (z.B. IE8).

Letztlich ist meine Wahl auf SmartMenus gefallen. Mich hat die Ausgereiftheit überzeugt, es bietet Klickmenüs und legt den Fokus auf die Unterstützung vieler Plattformen und Browser.

Und wenn ich schon das Menü anpacke, dann kann doch auch gleich die gesamte Seite ein optisches Lifting vertragen. So ist dieses neue Design entstanden. Bei der Anpassung der Stylesheets war wider Erwarten die größte Herausforderung die Unterstützung der älteren Browser.

Zurück