Plausibär - Beispiel 2: Zwischenrechnungen

Manchmal ist es vorteilhaft, mit Zwischenergebnissen zu arbeiten.

Angenommen, bei einem Multi musst du die Zahlen für Alpha, Romeo und Omega bestimmen. Im Listing heißt es dann:

"Bestimme Psi = Alpha + Romeo + Omega. Gehe dann zu N 47 33.(Psi-133) E 7 55.(Psi+384)"

Wir wissen: Alpha(a) = 307 oder 407, Romeo(r) = 102 oder 54, Omega(o) = 32 oder 92.

Klar, Psi wollen wir nur einmal berechnen. Wir sagen dem Plausibär, dass er dafür die Zwischenvariable p verwenden soll. Auch für die Ausdrücke (p-133) und (p+384) verwenden wir zur Demonstration Zwischenvariablen, und zwar x und y.

Und wie du siehst, ist der Plausibär ein gemütlicher Gesell: Eingefügte Leerzeichen bringen ihn nicht aus der Ruhe.

Unser Beispiel sieht jetzt folgendermaßen aus:

Eingabe

Koordinaten (Pflichtfeld, z.B. "N 48 1x.234 E 008 3x.567")

Zwischenrechnungen (optionales Feld, z.B. "x=a+3" )

Unsichere Kandidaten (Pflichtfeld, z.B. "a=1,2,5")


Ergebnis

 


Karte